Ihr persönliches Erscheinungsbild ist wichtiger als Sie denken

Eine klare Richtlinie bezüglich der Kleiderordnung in Ihrem Salon verhindert Unsicherheiten und unterstreicht zudem Ihre Salonmarke.

Die persönliche Präsentation sollte immer auf dem höchsten Standard erfolgen. Erinnern Sie sich, dass Sie im Mode-, Schönheits- und Servicegeschäft sind und Ihre persönliche Präsentation daher äußerst wichtig ist.

Persönliche Sauberkeit und Hygiene ist unerlässlich, wenn Kleidung, Schuhe, Deodorant, frischer Atem und Fingernägel sich immer auf dem Präsentierteller befinden.

  • Uniform- oder Kleidervorschrift sollte möglichst beachtet werden, um die Salonvision zu repräsentieren
  • Makeup sollte, wenn nötig, idealerweise, vor und während der Arbeit aufgetragen werden
  • Männlichen Mitarbeitern wird empfohlen sich regelmäßig zu rasieren, um ein gepflegtes Äußeres zu repräsentieren, außer wenn sie sich einen Bart wachsen lassen
  • Das Haar muss sauber und bevorzugt modisch sein
  • Kleidung mit Flecken sollte ausgetauscht oder gebleicht werden
  • Schuhe sollten sauber und poliert sein
  • Turnschuhe, die man normalerweise im Fitnessstudio oder zum Laufen verwendet, sollten idealerweise nicht getragen werden
  • Hände und Nägel sollten sauber sein, keine abgebissenen Nägel; wenn Sie Nagellack verwenden, darf dieser nicht abblättern

Bitte beachten Sie, dass oben genannte Aussagen keine feststehenden Regeln für das individuelle Erscheinungsbild eines Mitarbeiters sind. Sie gelten als reine Empfehlungen und Hinweise für den Salonalltag.

Jeder Saloninhaber sollte mit seinem Team sprechen und das Image des Salons erklären, um hieraus die Empfehlungen für das persönliche Erscheinungsbild abzuleiten.