Die 9 natürlichen Farbtypen

Unser Leitfaden zu den 9 häufigsten natürlichen Farbtypen und Methoden, um den natürlichen Farbton Ihrer Kunden positiv zu unterstreichen.

Typ 1

Pigmentierung = helle Farbtiefe mit warmem Ton

Haarfarbe = hellrot bis goldblond

Augenfarbe = hellblau, türkis, grün oder braun

Hautfarbe = hellbeige oder rosig mit warmen Sommersprossen

Tragen Sie Nuancen mit erbsengrünen, goldenen und kupfernen Farbtönen, um diesem hellen, warmen Farbtyp zusätzliche Intensität zu geben; braune Nuancen sollten einen hellen, warmen Rot-Ton haben. Vermeiden Sie grau oder schwarz, da diese Farben natürliche Wärme neutralisieren und ein blasses Erscheinungsbild verleihen, das weitaus weniger ausdrucksvoll ist.

Typ 2

Pigmentierung = helle Tiefe mit neutralem Ton

Personen diesen Farbtyps können gegensätzliche Pigmenteigenschaften besitzen. Es gibt zwei mögliche Farbrichtungen:

  • Bei der Analyse von Haar, Augen und Haut hat die dominierende Mehrheit eine helle Tiefe mit neutralen Tönen
  • Die vorherrschenden Merkmale sind genau entgegengesetzt, zum Beispiel warme Augenfarbe und kühles, aschiges Haar, beides mit einer hellen Farbtiefe. Diese Merkmale zusammen bilden einen neutralen Farbtyp
  • Bei beiden Farbrichtungen tragen Sie helle Farben, um die natürliche Pigmentierung positiv hervorzuheben. Lachs- oder Apricot-Töne sind zum Beispiel extrem schmeichelnd

Typ 3

Pigmentierung = helle Tiefe mit kühlen Tönen

Haarfarbe = helles aschblond

Augenfarbe = alle hellen Augenfarben mit einem merklichen Grauanteil

Hautfarbe = hellbeige oder rosig

Tragen Sie gedämpfte, kühle Farben, um diesen zarten Pigmenttyp zu ergänzen; kräftige Farben werden zu aufdringlich sein.

Typ 4

Pigmentierung = mittlere Farbtiefe mit warmen Tönen

Haarfarbe = rotblond bis hin zu hellem kupferbraun

Augenfarbe = petrol, olivgrün, braun/grün, hell- und mittelbraun

Hautfarbe = beige, olivbeige, oder rosig mit warmen Sommersprossen

Warme Farben unterstreichen und betonen diesen Farbtyp. Für maximale Wirkung verwenden Sie Beigebraun-, Gelb- und Kupfertöne. Vermeiden Sie kühle Töne, da diese die natürliche Wärme neutralisieren.

Typ 5

Pigmentierung = mittlere Farbtiefe mit neutralen Tönen

Personen diesen Farbtyps können gegensätzliche Pigmenteigenschaften besitzen. Es gibt zwei mögliche Farbrichtungen:

  • Bei der Analyse von Haar, Augen und Haut ist die dominante Mehrheit von mittlerer Farbtiefe mit neutralen Tönen
  • Die vorherrschenden Merkmale sind genau entgegengesetzt, zum Beispiel warme Augenfarbe und kühles, aschiges Haar, beides mit einer mittleren Farbtiefe. Diese Eigenschaften bilden zusammen einen neutralen Farbtyp

Personen mit diesen Pigmentierungsmerkmalen haben die größte Auswahl an Möglichkeiten zur Farbbetonung. Fast alles ist möglich, heller oder dunkler, warm oder kühl!

Typ 6

Pigmentierung = mittlere Farbrtiefe mit kühlen Tönen

Haarfarbe = mittelaschig bis dunkelblond oder braun

Augenfarbe = alle Augenfarben haben einen merklichen Grauanteil

Hautfarbe = beige oder rosig-beige

Komplementärfarben liegen im blauen bis kühl-roten Spektrum; warm-goldene Töne sind nicht zu empfehlen.

Typ 7

Pigmentierung = dunkle Farbtiefe mit warmen Tönen

Haarfarbe = mittel bis dunkelbraun und goldbraun

 

Augenfarbe = olivgrün, grün/braun oder mittel- bis dunkelbraun

Hautfarbe = beige und bronze

Zu diesem dunklen, warmen Typ passen perfekt goldene, herbstliche Farben und warme, erdfarbene Nuancen. Es sollte jedoch jeder warme Farbton funktionieren. Vermeiden Sie schrille, leuchtende Farben, da diese sich mit der natürlichen Pigmentierung beißen werden.

Typ 8

Personen diesen Farbtyps können gegensätzliche Pigmenteigenschaften besitzen. Es gibt zwei mögliche Farbrichtungen:

  • Bei der Analyse von Haar, Augen und Haut ist die dominante Mehrheit von dunkler Farbtiefe mit neutralen Tönen
  • Die vorherrschenden Merkmale sind genau entgegengesetzt, zum Beispiel warme Augenfarbe und kühles, aschenes Haar, beides mit einer dunklen Farbtiefe. Diese Eigenschaften bilden zusammen einen neutralen Farbtyp

Leuchtende, intensive Farben passen perfekt zu diesem Farbtyp, da die Kontraste in der natürlichen Pigmentierung durch kräftige, leuchtende Farben positiv hervorgehoben werden, ohne sich dabei zu beißen.

Typ 9

Pigmentierung = dunkle Farbtiefe mit kühlen Tönen

Haarfarbe = mittel-/dunkelbraun oder schwarz

Augenfarbe = dunkelblau, -grau, -grün, oder schwarz/braun

Hautfarbe = beige, rosig oder oliv

Dieser Farbtyp zeichnet sich durch den starken Pigmentierungskontrast zwischen dunkel und kühl aus. Frostige, ausgesprochen kühle Farben erzielen das perfekte Resultat. Vermeiden Sie warme Farben, da diese mit den kühlen natürlichen Farben konkurrieren.

Durch die korrekte Diagnose des natürlichen Farbtyps und das Erklären des Prozesses mithilfe einer eingehenden Beratung können Sie das Vertrauen der Kunden in Ihre fachlichen Fähigkeiten gewinnen und eine gute Beziehung zu ihnen aufbauen.