Wie Sie Ihre Colorationskunden vorbereiten

Bevor Sie eine Farbberatung vornehmen, ist es wichtig, Faktoren wie Hautfarbe und Farbtyp festzustellen und das Wesentliche in Erfahrung zu bringen, um eine ehrliche, professionelle Diagnose stellen zu können.

Kleidung
Beobachten Sie das allgemeine Aussehen Ihrer Kunden: Tragen die Kunden ihre Kleidung oder trägt die Kleidung Ihre Kunden? Die richtigen Farben sollten natürliche Merkmale sowie den natürlichen Farbtyp unterstreichen und nicht von ihnen ablenken.

Ein guter Tipp ist, ein Cape oder ein großes Stück Stoff in einer neutralen Farbe um den Oberkörper Ihrer Kunden zu wickeln, dies wird gewährleisten, dass Ihre Diagnose nicht durch die Farben in der Kleidung Ihrer Kunden beeinflusst wird. Die Verwendung einer Reihe von unterschiedlichen Stoffen in warmen und kühlen Farben sollte auf gleiche Art bei der Identifizierung des Farbtyps helfen; die richtigen Farben sollten sofort offensichtlich sein.

Schmuck

Achten Sie darauf, ob Ihre Kunden Gelbgold, Rotgold, Weißgold oder Platin tragen; wenn die Farbe hervorsticht, können Kunden in Wirklichkeit vom entgegengesetzten Farbtyp sein. Schmuck sollte normalerweise den natürlichen Farbton der Haut ergänzen, nicht sich von ihm abheben. Wenn ein Kunde zum Beispiel ein kühler Farbtyp ist und Gelbgold trägt, wird die Farbe das erste sein, was Ihnen auffällt. Bevor Sie fortfahren, entfernen Sie wenn möglich große, klobige Ohrringe oder anderen Schmuck, der im Weg sein könnte.

Denken Sie daran, dass der persönliche Geschmack von Kunden nicht unbedingt mit ihrem Farbtyp einhergehen muss. Geben Sie darauf Acht, dass Sie es Kunden gegenüber nicht offen zeigen, wenn Sie nicht mit ihnen übereinstimmen, und sagen Sie ihnen nicht, dass sie Unrecht haben. Schlagen Sie vor, eine andere Farbe als Alternative auszuprobieren, und geben Sie den Kunden dann Zeit, ihre eigenen Schlüsse zu ziehen! Unterstützen Sie immer Ihre Kunden.

Make-Up
Kräftiges Make-up (leuchtender Lippenstift oder Lidschatten) kann ablenken und sollte idealerweise entfernt werden, um die bestmögliche Diagnose geben zu können. Den Kunden mag dies jedoch unangenehm oder peinlich sein. Analysieren Sie den Hauttyp immer, indem Sie den Hals oder die Arminnenseite untersuchen, da der Farbton der Haut dort am ehesten unbeeinflusst von Make-up oder Sonnenlicht ist.

Kontaktlinsen

Kontaktlinsen können die natürliche Augenfarbe beeinflussen und sollten wenn möglich herausgenommen werden.