Leistungsbezogene Bezahlung

Prämien und strategische Anreize erhöhen die Produktivität in Ihrem Salon und motivieren Ihre Mitarbeiter.

Leistungsbezogene Bezahlung bedeutet, dass Effizienz/Produktivität und Lohnniveau direkt miteinander korreliert werden und basiert typischerweise auf einem Prozentsatz des gesamten Umsatzes im Gegensatz zu einem fixen Gehalt. Ein leistungsbezogenes Bezahlungssystem kommt auch der Mitarbeitermotivation und dem Teamwork zugute, wenn es mit der Produktivität des Salons verbunden ist. Solch ein auf Produktivität basierendes Bezahlungssystem wird nicht nur zu besserer, individueller Leistung animieren, sondern resultiert auch in einer faireren Entlohnung für jeden im Salon.

Bemerkung:
Kein Bezahlungssystem alleine kann ein wirtschaftlich insolventes Unternehmen wieder auf den richtigen Weg bringen und Effizienz-/Produktivitätsbezahlung sollte nicht nur dazu verwendet werden, die Leistung des Angestellten zu steigern.

Leistungsorientierte Bezahlung könnte mit einem Umsatzprozentsatz in Verbindung stehen, aber auch mit einer Anzahl anderer Einheiten (z.B. Anzahl der verkauften Produkte oder Anzahl der Services).

Basierend auf Umsatz
Dies verlangt ein klares und vor allem transparentes Controlling im Salon.
Es sind daher statistische Daten notwendig für:

  • Umsatz und Arten der Services, Haarschnitte, Farben, Verkaufsprodukte
  • Anzahl der geleisteten Services

Dies muss am Ende der Woche/des Monats/des Quartals/des Jahres analysiert werden und führt dazu, dass ein Angestellter einen Anteil bekommt, der (meistens) in Prozent kalkuliert wird.

Basierend auf Anzahl der geleisteten Services
Der Vorteil einer Leistungsbezahlung, die auf die Anzahl von einzelnen Services ausgerichtet ist, ist, sich nur auf einzelne Salonkampagnen zu konzentrieren. Die Aufzeichnungen für, z.B., verkaufte Shampoos oder Pflegeprodukte sind relativ einfach und können durch die Bareinnahmen ermittelt werden. Der Wettkampfaspekt unter den Angestellten ist merkbar, da die Resultate beinahe täglich überprüft werden können.

Die Frage bezüglich des Bezahlungsniveaus ist schwer zu beantworten und hängt vom jeweiligen Salon ab. Außerdem macht es wahrscheinlich Sinn, sich selbst zu fragen, von welchem Niveau aufwärts eine kurzfristige Prozenterhöhung der monatlichen Bezahlung ein Ansporn wäre.

Ansporn durch Zieldialog
Eine andere Form der variablen Bezahlung ist der Zieldialog, dessen Ausführung zu Motivation führt. Ein Zieldialog findet jährlich statt und basiert auf konkreten Zielen, die der Angestellte erreichen muss.

Ungeachtet der Herangehensweise, die Sie wählen, oder des Namens, den sie ihr geben, sollten Sie immer sicherstellen, dass die Ziele den SMART Prinzipien entsprechen. Ein Akronym, das bedeutet, dass die schriftlichen Ziele:

  • Specific - spezifisch
  • Measurable - messbar
  • Achievable - erreichbar
  • Relevant - relevant
  • Time Bound - zeitgebunden sein müssen

Ein Zieldialog ist das perfekte Werkzeug, um Angestellte in den gesamten Geschäftsprozess und in eine mittelfristige Geschäftsentwicklung zu involvieren. Es ist egal, ob Sie einen fixen Geldbetrag oder einen Prozentsatz des jährlichen Gehaltes festlegen, wenn der Angestellte seine Ziele erreicht hat. Es macht definitiv Sinn, Leistungsniveaus festzulegen, d.h.:

  • Ziel mehr oder weniger erreicht (d.h. 80%) = 80% der festgelegten Prämie
  • Ziel erreicht = 100% der festgelegten Prämie
  • Ziel übererreicht (d.h.110%) = 130% der festgelegten Prämie
mehr tags