Wie man Colorationen aufträgt

Von vorübergehender bis permanenter Coloration zeigen wir Ihnen, wie Sie die beliebtesten Colorationsprodukte am besten auftragen.

Die Methode des Farbauftrages wird variieren, ganz davon abhängig, welcher Effekt erzielt werden soll, welches Produkt verwendet wird und welcher Haartyp vorliegt. Dennoch gibt es allgemeine Regeln der Anwendung, die in den meisten Fällen Gültigkeit haben. Sie wurden für die Anwendung in modernen Friseursalons konzipiert und beziehen sich auf die Nutzung der neuesten Färbungen und Blondierungen. In allen Anwendungsfällen sollten Sie Handschuhe tragen. Nehmen Sie keinen stark sauren Conditioner, wenn Rottöne in das Haar eingebracht worden sind, das könnte zu einem vorzeitigen Verlust der rotten Pigmente führen.

Pflanzen-Basierte Farbe
Vor der Anwendung wird dem Produkt heißes Wasser zugefügt; vergewissern Sie sich, dass dieses bereits abgekühlt ist, bevor Sie die Mischung auf das Haar auftragen.

Waschen sie das Haar und trocknen Sie es mit dem Handtuch.

  • Teilen Sie, beginnend am Oberkopf, einen dreieckigen Bereich ab
  • Tragen Sie das Produkt satt auf
  • Platzieren sie das gefärbte Haar auf diesem Bereich
  • Arbeiten Sie sich um den Kopf herum, nehmen Sie dabei mehrere Abteilungen, die sie dann jeweils fertig gefärbt auf der vorherigen platzieren (Turbantechnik)
  • Arbeiten Sie sich so nach unten, bis das ganze Haar gefärbt ist

Temporäre Farbe
Conditioner und Lotions, die zusätzlich Pigmente enthalten, sollten normalerweise auf das gewaschene, handtuchtrockene Haar aufgetragen werden. Überschüssige Feuchtigkeit wird das Produkt verwässern. Setting Lotions oder Spülungen sollten normalerweise direkt aus der Flasche oder mit dem Applikator aufgebracht werden. Verteilen Sie das Produkt mit einem Kamm im Haar und lassen Sie es die angegebene Zeit einwirken. Spülen Sie Shampoos und Conditioner gründlich aus; Setting Lotions sind Produkte für den Verbleib im Haar.

Falls es sich um Farbgels oder –Pasten handelt, so sollten diese direkt auf das trockene, gestylte Haar aufgetragen werden. Wenn notwendig, nehmen Sie dafür die Finger oder eine Stylingbürste, um die Farbe gleichmäßig zu verteilen.

Semi-Permanente Farbe

Diese Farbgruppe enthält normalerweise keine Ammoniakhaltigen Inhaltsstoffe oder Wasserstoffperoxyd. Achten Sie dennoch darauf, keine der Chemikalien auf Hals, Gesicht oder die Bekleidung gelangen zu lassen.

Waschen Sie das Haar und trocknen Sie es mit dem Handtuch

  • Teilen sie das Haar für eine bessere Übersicht in Bereiche ein
  • Bringen Sie das Produkt auf das Haar, entweder direkt aus der Flasche oder mit der Applikator-Bürste
  • Nehmen Sie den Stiel des Kammes nur um die Abteilungen zu machen
  • Verteilen Sie es gleichmäßig mit einem grobzinkigen Kamm

Demi- Permanente Farben
Diese Produkte bedienen sich meistens einer schwachen Wasserstoffperoxyd-Lösung; tragen Sie also eine Hautschutzcreme um die Kontur auf und benutzen Sie einen geeigneten Umhang als Schutz.

Teilen Sie das Haar für eine bessere Übersicht in mehrere Bereiche ein

  • Setzen Sie keine der Abteilungen breiter als 2-3cm, abhängig von der Haardicke
  • Bringen Sie das Produkt mit dem Pinsel oder direkt aus der Flasche auf das Haar auf
  • Nutzen Sie den Stiel des Kamms, um die Bereiche zu unterteilen
  • Verteilen Sie das Produkt gleichmäßig mit einem grobzinkigen Kamm

Permanente Farbe
Permanente Farbe erfordert die Benutzung von Peroxydhaltigen Chemikalien, daher sind besondere Schutzvorkehrungen vor dem Auftrag zu treffen. Um die Haut im Nacken und im Gesicht zu schützen sollte eine geeignete Barrier-Creme aufgetragen werden.

Dem Friseur steht ein breites Spektrum an Techniken zur Verfügung, diese werden zum Teil beeinflusst davon, ob das Haar vorher bereits gefärbt war oder nicht.

Oxidative Färbungen

  • Teilen sie das Haar für einen besseren Überblick in Bereiche ein
  • Setzen Sie keine der Abteilungen breiter als 1-2cm, abhängig von der Haardicke
  • Tragen sie das Produkt mit der Bürste auf das Haar auf
  • Nehmen Sie den Stiel des Kamms, um die einzelnen Bereiche abzuteilen
  • Nicht durchkämmen