Umgang mit Farbkorrektur

Wenn sich zeigt, dass eine Farbkorrektur notwendig ist, oder wenn sie vom Kunden gewünscht wird, sind zwei wichtige Bereiche zu beachten. Der erste betrifft den Umgang mit Kunden und sollte eine Erweiterung des Kundenanalyseprozesses sein; der zweite beschäftigt sich damit, wie die gewünschte Zielfarbe tatsächlich erreicht werden kann.

Der Kunde
Hier gibt es eine Reihe von Möglichkeiten: Kunden sind vielleicht ein paar Tage, eine Woche oder sogar länger nach ihrer letzten Farbbehandlung wiedergekommen mit der Bitte, die Farbe zu ändern, oder sie sind nach einer katastrophalen Behandlung in einem anderen Salon direkt zu Ihnen gekommen! Die Kunden mag mit ihrer vorherigen Farbe vollkommen zufrieden gewesen sein und möchten nur eine Veränderung, oder aber sie waren mit ihrer vorherigen Farbe unzufrieden. In manchen Fällen ist es möglich vorherzusehen, dass eine korrigierende Farbanwendung erforderlich werden wird, zum Beispiel wenn Haar aufgehellt wird. In diesem Fall kann der anfänglichen Farbmixtur ein neutralisierender oder das Färbergebnis verbessernder Farbton hinzu gegeben werden.

Bevor Sie mit der Anwendung zur Farbkorrektur beginnen, ist es wichtig, das Haar in seinem gegenwärtigen Zustand zu analysieren. Wenn Kunden ihr Haar bereits zuvor in Ihrem Salon haben färben lassen, werden die vorherigen Ergebnisse auf ihrer Kundenkarte vermerkt sein. Benutzen Sie dies als Grundlage für eine neue Beratung.

  • Stellen Sie genau fest, warum Kunden ihre Haarfarbe verändern möchten. Dies mag offensichtlich sein oder aber taktvolle Detektivarbeit erfordern
  • Besprechen Sie die neuen Farbbedürfnisse der Kunden
  • Führen Sie eine neue Farbanalyse durch und tragen Sie die Ergebnisse auf einer neuen Kundenkarte ein
  • Falls dies nicht auf einer bereits bestehenden Kundenkarte vermerkt ist, denken Sie daran, die Kunden zu fragen, welches Färbverfahren zuvor angewendet wurde
  • Besprechen Sie mit den Kunden jegliche Fragen, die sich aus der Farbanalyse ergeben haben könnten, zum Beispiel, wenn der von Kunden ausgewählte Farbton nicht zu erzielen ist. Ist dies der Fall, versuchen Sie, eine akzeptable Alternative anzubieten und erklären Sie, warum es nicht möglich ist, den ursprünglich ausgewählten Farbton zu erzielen, zum Beispiel weil das Haar in seinem gegenwärtigen Zustand für das Auftragen von Blondierungsmitteln eventuell nicht kräftig genug ist
  • Legen Sie die endgültigen Einzelheiten der neuen Farbbehandlung fest, und erläutern Sie dabei den Färbvorgang sowie eventuell zum Tragen kommende Zeit- und Kostenfaktoren sowie die Nachbehandlung

Die Korrektur
Es gibt drei korrigierende Verfahren zur Anwendung am Haar:

  1. Veränderung des Farbtons
  2. Aufhellung des Haares
  3. Haar dunkler färben

Sobald das Haar analysiert worden ist, werden Sie entscheiden müssen, welche dieser Verfahren Sie anwenden wollen; es kann sein, dass alle drei erforderlich sind. Zum Beispiel:

Problem: Das Haar ist zu hell
Lösung: Farbe wiederherstellen

Problem: Das Haar ist zu dunkel
Lösung: Farbe entfernen

Problem: Falscher Farbton
Lösung: Farbe neutralisieren oder reinigen

Wenn Korrekturmaßnahmen ergriffen werden, wissen Kunden eine positive Herangehensweise zur Lösung des Problems immer zu schätzen. Konzentrieren Sie sich auf das Endergebnis und ergreifen Sie die Chance, die Beziehung zu dem Kunden zu stärken und anschließend Pflege für die Nachbehandlung anzubieten.